Parzifal-Versand  
  Startseite » Katalog » Frühgeschichte » Frühgeschichte 3. Reich » 1419 Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
Antiquariat-> (2)
Forsite Verlag Veröffentlichunge-> (136)
Kinderbücher & -Filme (4)
Frühgeschichte-> (349)
  Atlantis & Megalithkulturen (58)
  Zeitfälschung - Archäologische R (5)
  Zeitschriften
  Ägypten (4)
  Indogermanen (46)
  Kelten (14)
  Germanen / Wikinger (75)
  Kultstätten / Externsteine (10)
  Steinzeit-Amerika (8)
  Mittelalter (22)
  Frühgeschichte 3. Reich (30)
  Römer & Griechen (35)
  Antike Quellen (21)
  Rasse & Evolution (21)
Mythologie-> (217)
Geheimwissen-> (412)
Dokumentarfilme / DVD-> (83)
Schmuck & Jahrweiser-> (17)
Tonträger-> (11)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Edmund Mudrak: Nordische Götter- und Heldensagen
Edmund Mudrak: Nordische Götter- und Heldensagen
6.95EUR
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB's
Kontakt
Weihnachten - die geweihten Nächte im Ahnenerbe
[1419]
4.00EUR

Weihnachten und Sylvester, das heutige Geburtsfest Jesu und der Beginn des neuen Kalenderjahres waren dereinst ein zusammenhängendes Fest bevor sie christlich motiviert getrennt wurden. Diese geweihten Nächte kündeten von den länger werdenden Tagen, der Wende der Sonne, die vom 21. Dezember an wieder aufsteigt. Verehrt wird dabei nicht die Sonne selbst, sondern die Sonne als Verkörperung Gottes. So wie die Sonne symbolisiert auch der Jahreskreis das ewige Wirken der höchsten Macht. Ihm gewidmet ist das Kreuz als Symbol für die Vierteilung des Jahres. Wie bei allen Festen spielt auch beim Weihnachtsfest bis heute die Symbolik eine große Rolle.

Eine Reihe von Artikeln erläutern die Hintergründe des Festes und seine Bedeutung im Glauben der Ahnen:

In „Julnacht - Weihenacht" erläutert der damalige Herausgeber der Zeitschrift Germanien die Bedeutung des Lichtes und des Julleuchters. Max Wieser widmet sich auf den Spuren der Forschungen Herman Wirths dem Brauchtum der Sonnenwendfeiern und Johann von Leers offenbart in seiner Weihnachtslegende die vorchristlichen Ursprünge der christlichen Weihnachtsriten. Im Artikel „Die Wintersonnenwende in der Symbolik des Kivik-Grabes" enthüllt Plassmann dann die Bedeutung des ursrünglichen Weihnachtsfestes als Auferstehung des Lebens eines jeden Menschen.

Inhalt:

Einführung

J. O. Plassmann: Julnacht - WeihenachtOtto Paul: Mittwinter - Allerlei um den Lichterbaum

Max Wieser: Das Brauchtum der Sonnenwendfeier

J.O. Plassmann: Die Wintersonnenwende in der Symbolik des Kivik-Grabes

Otto Huth: Symbolik des Kivik-Grabes

Johannes von Leers: Die Weihnachtslegende

44 Seiten, mehrere Abb., geheftet

Dieses Produkt haben wir am Sonntag, 15. Dezember 2013 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Wilhelm Teudt: Die Externsteine als germanisches Heiligtum
Wilhelm Teudt: Die Externsteine als germanisches Heiligtum
G. Schott: Weissagung & Erfüllung im Volksmärchen 3
G. Schott: Weissagung & Erfüllung im Volksmärchen 3
Dr. Walter Gruber: Der Schicksalsweg des Deutschen Volkes
Dr. Walter Gruber: Der Schicksalsweg des Deutschen Volkes
Jakob Wilhelm Hauer: Deutsche Gottschau. Grundzüge eines Deutsch
Jakob Wilhelm Hauer: Deutsche Gottschau. Grundzüge eines Deutsch
Georg Schott: Weissagung und Erfüllung im Deutschen Volksmärchen
Georg Schott: Weissagung und Erfüllung im Deutschen Volksmärchen
Walther Wüst / Kurt Schrötter: Tod und Unsterblichkeit
Walther Wüst / Kurt Schrötter: Tod und Unsterblichkeit
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Hersteller Info
Mehr Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel Weihnachten - die geweihten Nächte im Ahnenerbe
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Sprachen
Deutsch
Währungen

Copyright © 2019 Parzifal-Versand
Powered by osCommerce

Parzifal