Parzifal-Versand  
  Startseite » Katalog » Frühgeschichte » Kultstätten / Externsteine » 1037 Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
Antiquariat-> (1)
Forsite Verlag Veröffentlichunge-> (135)
Kinderbücher & -Filme (4)
Frühgeschichte-> (354)
  Atlantis & Megalithkulturen (58)
  Zeitfälschung - Archäologische R (5)
  Zeitschriften
  Ägypten (4)
  Indogermanen (46)
  Kelten (14)
  Germanen / Wikinger (74)
  Kultstätten / Externsteine (9)
  Steinzeit-Amerika (8)
  Mittelalter (23)
  Frühgeschichte 3. Reich (31)
  Römer & Griechen (39)
  Antike Quellen (23)
  Rasse & Evolution (20)
Mythologie-> (223)
Geheimwissen-> (405)
Dokumentarfilme / DVD-> (83)
Schmuck & Jahrweiser-> (17)
Tonträger-> (10)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Auguste Lechner: Alexander der Große
Auguste Lechner: Alexander der Große
6.95EUR
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB's
Kontakt
Michael Strecker: Auf den Spuren der Wilden Frau von Dauernheim
[1037]
11.50EUR

Um das „Gestühl der Wilden Frau“ im Wald bei Dauernheim ranken sich geheimnisvolle Erzählungen. Die alten Sagen über diese Basaltsteinsetzung mit ihren charakteristischen drei Vertiefungen erzählen uns von Wilden Leute, die dort einst gehaust haben sollen. Die Vertiefungen im Stein werden als deren Sitze gedeutet. Sogar am hellichten Tage, so wird berichtet, wurden drei Leute in weißer Gestalt in der Nähe des Platzes gesehen. Einer anderen Sage nach waren die Wilden Leute in Felle gekleidet und seien lange der Schrecken der umliegenden Dörfer geblieben. Die Gegend um die Steinsetzung sei von jeher nicht ganz geheuer gewesen. Den umliegenden Wald solle man versuchen zu meiden. Im Volksmund wurde der Platz „Wahnplatz“ genannt, was so viel wie Gespensterplatz bedeutet. Was hat es mit diesem Ort auf sich? Dieser Frage geht Michael Strecker nach. Handelt es sich um einen alten Gerichtsplatz, wie in einer Sage berichtet wird? Ist es eine alte Opferstätte, wie die Näpfchen und Schalen in dem Stein vermuten lassen? Was steckt hinter dieser geheimnisvollen Gestalt der „Wilden Frau“? Hat hier das junge Christentum versucht, eine vormals dort verehrte alte germanische Gottheit zu verteufeln und mit Schreckensgeschichten zu belegen? Es wäre vermessen, eine allgemeingültige Wahrheit über diese geheimnisvolle Steinsetzung zu verkünden. Vielmehr geht es darum, die vorhandenen Forschungsergebnisse zusammenzutragen und zu systematisieren. Hierzu werden die vier Bedeutungskreise Sagen, Lage, Frauengestalten und Steine unterschieden. Begeben Sie sich zusammen mit dem Autor auf „Spurensuche“ nach den tiefsten Schichten des Mythos der „Wilden Frau“. Diese vielschichtige und durchaus widersprüchliche Gestalt begegnet uns an etwa 50 weiteren Orten in der Vogelsberggegend. Verbirgt sich dahinter die germanische Göttin Hulda oder Holle, die als Gemahlin des Wodan verehrt wurde und als Hüterin der Familie, des Ackerbaus und der Viehzucht sowie des häuslichen Handwerks und der weiblichen Tugenden galt? 116 Seiten, Paperback, Din A5, 116 Seiten, 28 s/w-Abb.

Dieses Produkt haben wir am Freitag, 19. Juni 2009 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel Michael Strecker: Auf den Spuren der Wilden Frau von Dauernheim
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Sprachen
Deutsch
Währungen

Copyright © 2019 Parzifal-Versand
Powered by osCommerce

Parzifal